Die offizielle Seite vom Bürger- und Heimatverein Eberbach e.V.*

Der Bürger- und Heimatverein Eberbach e.V.  wurde 1871 unter dem Namen Verschönerungsverein gegründet.

Der Verein setzt sich ein für die Pflege und Erhaltung der Stadt und ihrer Landschaft, die Bewahrung und Erschließung heimatlicher Schönheiten sowie für die Pflege der Heimatkunde und des Eberbacher Brauchtums.

Für nur 18 Euro pro Jahr kann jeder als Mitglied die Arbeit für Bürger, Heimat, Eberbach unterstützen. Machen Sie doch auch mit...



Hinweisstein an der Stetten-Rampe freigelegt.
Stein an Stettenrampe freigelegt.pdf
PDF-Dokument [230.5 KB]

Nächste Veranstaltungen:

- 11. November 2017, 18 Uhr, St.-Martins-Umzug

- 14. Februar 2018 Geldbeutelwäsche
- 29. April 2018 Sommertagszug

Vereinsausflug am 18. September.

Wir treffen uns Montag, 18. September 2017, um 6:45 Uhr am Neckarlauer, um pünktlich um 7:00 Uhr in Richtung Neckarsulm abzufahren. Wir haben dort bei den Audi Werken eine Werksführung.

Die Führung beginnt bereits um 8:30 Uhr und verlangt einen kleinen zeitlichen Vorlauf.

Sollte es der zeitliche Ablauf hergeben, werden wir hernach noch einen schönen Blick ins „Schwaben-Ländle“ genießen.

Danach fahren wir nach Hohenlohe.

Um 13:00 Uhr werden wir am Schloss Langenburg von einem Natur- und Landschaftsführer erwartet, der uns den gesamten Nachmittag begleitet. Wir bewegen uns dort in der Heimat unseres Eberbacher Ehrenbürgers Freiherr Emil von Stetten.

Nach einigen landschaftlichen Überraschungen werden wir um ca. 15 Uhr am Schloss Stetten, in der Nähe von Künzelsau am Kocher, eintreffen.

Dort werden wir vom Senior des Hauses, Prof. Dr. Freiherr Wolfgang von Stetten, im Schloss empfangen und werden Interessantes über Schloss und Gegend hören.

Am späten Nachmittag fahren wir weiter ins Jagsttal und besuchen zunächst das Kloster Schöntal.

Nach der Besichtigung kehren wir in einem „Besen-Lokal“ ganz in der Nähe zum Vespern ein. Anschließend begeben wir uns weiter durchs Jagsttal auf die Heimfahrt nach Eberbach. Die Ankunft am Neckarlauer wird nicht vor 20:30 Uhr sein.

 

Die Kosten pro Person belaufen sich auf 26  € und beinhalten Busfahrt, alle Eintritte und Führungen laut Programm.  Der Unkostenbeitrag wird im Bus kassiert. 

 

Anmeldung bei Dieter Müller, Mail: digumueller@web.de oder telefonisch über 06271-4378. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2017 auf Eberbach-Channel.

Zeitungsbericht über die Jahreshauptversammlung 2017.

Zinnfiguren-Kabinett im Haspelturm in der letzten Saison.

DIE LETZTE SAISON DES EBERBACHER ZINNFIGURENKABINETTS.

 

Ein großer Name in der Welt der Zinnfiguren:

 

"Ernst Heinrichsen" (1806 bis 1888)

 

Eine Sonderausstellung im Eberbacher Zinnfigurenkabinett im historischen Haspelturm.

 

Die Firma Ernst Heinrichsen & Söhne aus Nürnberg hat in 175 Jahren unzählige Formen für Zinnfiguren in höchster Qualität geschaffen, die in einer großen Ausstellung im Deutschen Zinnfigurenmuseum auf der Kulmbacher Plassenburg zu bewundern waren.

 

Es ist dem Bürger- und Heimatverein Eberbach gelungen, die schönsten Exponate dieser Ausstellung als Leihgabe für eine Sonderausstellung zu erhalten.

 

Eine bunte Vielfalt ist zu sehen, vom Bubenspielzeug von einst bis zum meisterhaft gravierten und bemalten Sammlerobjekt. Es ist nicht nur der Zinnsoldat, dem man oft mit der Zinnfigur verbindet. Sondern über 800 Figuren zeigen auch viele reizende Szenen aus dem bürgerlichen Leben, vom biedermeierlichen Zoobesuch, über Abenteuer in Afrika bis zu bekannten Sagen und Märchen.

 

So ist auch der Besuch für Kinder ein spannendes Erlebnis.

Kleiner Eber kann als Anstecker gekauft werden.

Den neuen Eber-Anstecker können Sie für 4 Euro bei der Tourist-Info, im Zinnfiguren-Kabinett im Haspelturm (bitte Öffnungszeiten beachten, siehe unten!)  und im Gasthaus Grüner Baum erhalten.


Aktivitäten des Bürger- und Heimatvereins (Auswahl).

Eberbach im Bild.

Eberbach am Neckar ist eine schöne und liebenswerte Stadt.

Der Bürger- und Heimatverein wird auf seiner Homepage regelmäßig Bilder Eberbachs zeigen, die den jahreszeitlichen Wandel der alten Stauferstadt widerspiegeln.

Es lohnt sich für Sie deshalb immer wieder, auf unserer Seite vorbeizugucken.



Eberbach im Februar 2012 - Eisgang auf dem Neckar.
Sperrung der Schifffahrt im Februar 2012.

 

 

 

 

 

 

 

 

Eisgang auf dem Neckar Mitte Februar 2012. Die Schifffahrt musste zeitweise eingestellt werden.

Der Neckar im Februar 1956.

 

 

 

 

 

 

 

Zugefrorener Neckar 1956. Im Hintergrund die Baustelle der Stadthalle. Im Oktober 1955 wurde der Grundstein zu diesem Gebäude gelegt. Die Einweihung war im November 1956.